Burg Heinfels 2023: Ein Jahr voller kultureller Höhepunkte und Entdeckungen

Das Jahr auf Burg Heinfels war geprägt von einem regen Museumsbetrieb, von Konzerten, Ausstellungen und spannenden Aktivitäten. Die Burg bleibt ein bedeutender kultureller Hotspot in Osttirol und darüber hinaus.

Den Auftakt zu einem überaus abwechslungsreichen Museumsjahr begann mit den Osttiroler Museumstagen im Mai. Eine spannende Rätselrallye führte Groß und Klein durch die Burg Heinfels. Im Museumsshop stellte Gertrud Mair ein von ihr entwickeltes Spiel vor. Ein Interreg-Projekt zeigte die vergessenen Verbindungen auf, die historische Beziehungen zwischen dem Cadore und dem Hochpustertal. Im Juni wurde die diesjährige Sonderausstellung des Tiroler Photoarchivs TAP auf Burg Heinfels eröffnet. Sie zeigt den Weg Osttirols in die Moderne im Zeitraum von 1870/71 bis 1970.


Die TAP-Sonderausstellung 2023 in der Taverne der Burg zeigte Osttirols Weg in die Moderne von 1870/71 – 1970.

Abwechslungsreiches Programm im Rahmen des „Heinfelser Burgsommers“

Der „Heinfelser Burgsommer“ bot auch in diesem Jahr wieder eine Fülle von Veranstaltungen, von Konzerten über Lesungen bis hin zu einem spektakulären Sportwettkampf. Im Juni fand das "Internationale Chörefestival" statt, bei dem sieben Chöre aus der Schweiz und Italien vor der beeindruckenden Burgkulisse auftraten. Das fulminante Konzert von Katrin & Werner Unterlercher, bekannt vom Herbert Pixner Projekt, begeisterte das Publikum und entführte in die facettenreiche Welt der "Saitenmusik der außergewöhnlichen Art". Im Juli stellte der Autor Christian Schnalke seinen neuen Roman "Gewitterschwestern" vor, der von persönlichen Erlebnissen in der Bergwelt inspiriert ist.

Aber auch moderne Musik hat ihren Platz in den alten Mauern: Das "Runway Quartet" aus Innsbruck spielte Broadway-Hits und Popsongs in eigenen Arrangements. Im August sorgte der "Heinfelser Turmlauf" für sportliche Herausforderung auf der anspruchsvollen Strecke von der Punbrugge auf den Bergfried. Das Konzert "Passacaglia della Vita" mit Werken von Claudio Monteverdi und anderen Komponisten der Renaissance und des Barock begeisterte im Sommer das Publikum und unterstrich die Einzigartigkeit der Burg als Veranstaltungsort.


Die Burg bot als einer der vielen Veranstaltungsorte im Pustertal eine beeindruckende Kulisse für das „Internationale Chörefestival“.


Katrin&Werner Unterlercher begeisterten das Publikum im Rahmen des „Heinfelser Burgsommers“.


Der "Heinfelser Turmlauf" mit Start an der Punbrugge und Ziel auf dem Bergfried war auch in diesem Jahr wieder ein spektakuläres Sportereignis.

Mit den Konzerten von „Waldauf³“ und "Cordes y Butons" fand der „Heinfelser Burgsommer“ 2023 einen mehr als würdigen Abschluss. Außerhalb der historischen Mauern bot der Burgparkplatz erstmals ein Festivalgelände für den aufstrebenden jungen Musiker Chris Steger mit Support-Act ElisaLeen. Allein dieses Konzert lockte Anfang September 800 Gäste aus nah und fern nach Heinfels.

Kulturdialoge 2023: Die Rückkehr der Fortuna

Im Rahmen der Kulturdialoge im September kehrte ein Sensationsfund aus dem Jahr 2021 auf die Burg zurück: Die „Fortuna von Heinfels“, eine nur 12,5 cm große Bronzestatuette, wurde im Rahmen eines Vortrags erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Sie wird in naher Zukunft ihren festen Platz in der Dauerausstellung der Burg finden.


Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde im September die „Fortuna von Heinfels“.

Auch für Kinder wurde viel Spannendes geboten. Allen voran die Kindergeburtstage, aber auch zahlreiche Sonderführungen und erstmals ein Kräuterworkshop im September, der die jüngsten Besucher in die zauberhafte Welt der Burgkräuter eintauchen ließ.

"Kulturgestöber&Kulinarik", eine Veranstaltung der Osttiroler Kulturspur, stellte im Oktober regionale Kulturschätze in den Mittelpunkt. Die Burg Heinfels war wieder ein wichtiger Veranstaltungsort - mit Führungen durch die diesjährige Sonderausstellung und die Außenanlagen der Burg.

Insgesamt fanden 35 Veranstaltungen statt - darunter 12 Hochzeiten - die insgesamt 2.300 Besucher anzogen. Darüber hinaus konnte das Museum 2023 stolze 12.000 Gäste begrüßen.

Seit Herbst laufen bereits die Vorbereitungen für 2024. Die Besucherinnen und Besucher erwartet wieder ein abwechslungsreiches Programm und auch auf neue museale Inhalte darf man gespannt sein. Der Baubeginn für die Gastronomie im Westtrakt ist für den Sommer geplant, die Inbetriebnahme des Traktes mit rund 180 Sitzplätzen im Restaurant ist für 2026 vorgesehen.

Zurück

BLOG

Archiv

Barockmusik von Feinstem servierte das Ensemble Innegal am Donnerstag, 11. 8. um 20 Uhr auf Burg Heinfels. Zu hören waren Motetten, Arien und Instrumentalmusik von Claudio Monteverdi, Georg Friedrich Händel und Francesco Maria Veracini. Ein besonderer Kulturabend in historischem Burgambiente!

 

Jeden Donnerstagabend bis einschließlich 8. September ist die "Lange Nacht" auf Burg Heinfels. Ein besonderes Erlebnis für alle, die die mittelalterliche Anlage zu später Stunde genießen wollen.

Charmant augenzwinkernd, knisternd temperamentvoll, berührend tiefsinnig - das waren "Di Vóigaga" aus Südtirol. Am Donnerstag, 21. Juli, um 20 Uhr gastierten sie erstmals auf Burg Heinfels. Ein fulminantes Konzert vor ausverkauftem Haus!

Ein besonderes Konzert in einer fantastischen Kulisse begeisterte die Zuhörerinnen und Zuhörer. Gleich zwei Locations wurden bespielt - die erste Hälfte erlebten die Gäste die Musik im Innenhof, nach der Pause wechselte man aufgrund des einsetzenden Regens in den Langen Saal vor der Kapelle.

Mit einer Zeit von 5:32 holte sich Philipp Fuchs bei den Herren den Sieg, Fabiola Fortschegger war mit 6:40 die schnellste unter den Läuferinnen. Der erstmals durchgeführte Staffelbewerb brachte das Team "Bezirksmusikfest 2022" mit Thomas Kofler, Christian Wierer und Ludwig Wiedemayr als strahlende Sieger hervor.

Die 25. Ausgabe des Internationalen Chörefestivals führte einige Chöre erstmals auf die Burg Heinfels! Am Samstag, 18. 6., gastierten Chöre aus Italien in der beeindruckenden historischen Kulisse der größten Festungsanlage des Pustertals.

Seit kurzem ergänzt ein Viscope-Fernrohr unseren Burgrundgang! Mit einem Blick durch das Fernrohr erhält man die wichtigsten Infos zu den Panoramapunkten wie Bergspitzen oder Orten in der Region.

Ein Rundgang voller Abenteuer und Geschichten speziell für Familien findet am 8. Mai um 14.30 Uhr auf der Burg Heinfels statt. Die Sonderführung "Gräfin, Hexe, Klosterfrau" widmet sich den mächtigen Frauen, die auf Burg Heinfels lebten und wirkten.

Wir freuen uns schon sehr auf den regulären Start in die neue Saison am 1. Mai! Neben unserer geführten Zeitreise durch die historische Anlage können die Außenbereiche, Plattformen und der Bergfried auch im Zuge der Panoramatour auf eigene Faust erkundet werden. Im Sommer laden zudem viele Events zum Besuch der Burg ein!

Für den Osterhasen öffnet die Burg Heinfels schon etwas früher die Pforten – ob er auch bei uns etwas versteckt? Wir öffnen von Karfreitag, 15. 4. bis Ostermontag, 18. 4.!
Groß und Klein erwartet diesmal etwas besonderes: Ein Ostersuchspiel!

Mit viel Motivation arbeiten wir bereits für den Start in die neue Saison 2022! Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab Anfang Juli Ferialpraktikanten für Ticketkontrolle, Aufsicht und Burgschenke! Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

Die Laurentiuskapelle in der mittelalterlichen Burg bildet den perfekten Rahmen für standesamtliche Hochzeiten oder auch freie Zeremonien. Seit der Eröffnung im Juli 2020 gaben sich bereits 19 Paare auf der Burg ihr Ja-Wort. Für 2022 gibt es noch einige freie Termine - wir freuen uns auf eure Anfrage!